Unterricht

Als erfahrener Musiker biete ich PROFESSIONELLEN und PRAXISNAHEN E-Bass Unterricht für Jugendliche und Erwachsene.

Mein Unterricht ist geeignet für die Level Anfänger, Medium und Fortgeschrittene. Auch Wieder-Einsteiger, die ihr musikalisches Können auffrischen und vertiefen möchten, sind willkommen.

NOTENFREI BASS LERNEN ist bei mir möglich! Anders als viele Lehrer, zwinge ich dich nicht Noten zu lernen, wenn du das nicht möchtest, weil du dies z.B. in deiner Band überhaupt nicht benötigst. Viele Basslehrer drängen ihre Schüler leider oftmals dazu, Noten oder langweilige Etüden bis zum Abwinken zu pauken. Solch einen praxisfernen und demotivierenden Unterricht findest du bei mir nicht!

Als BASSLEHRER vermittele ich dir essentielle Dinge, wie Artikulation, Technik, Feeling, Sound, Dynamik, Rhythmus, Ton, Phrasierung und Groove. Aber darüber hinaus, werde ich dir helfen deine gesamte musikalische Interaktion und Kommunikation zu verbessern.

Was im UNTERRICHT behandelt wird, hängt natürlich auch von den Vorkenntnissen und deinen Vorlieben ab. Wir können über „alterierte Skalen als 7. Stufe von Jazz-Melodisch-Moll“ sprechen und diese im musikalischen Kontext ausarbeiten oder einfach „nur“ und das ist eigentlich das wichtigste beim Bassspiel, an deinem GROOVE arbeiten.

Praxisbeispiele, sprich Songs, bieten einen guten Einstieg in viele Stilrichtungen und Genres. Hier kannst du gerne deine Interessen einfließen lassen! Songs, aber auch die allgemeine Theorie, wie Grundlagen der Harmonielehre, Skalen, Modes, Chords, können an Hand von Chords-Sheet, mit Noten (auf Wunsch) oder mit Bass-Tabulatur behandelt werden.

Theorie nur soweit wie nötig und soweit DU es wünschst… die Praxis, sprich: DEIN Bass-Spiel und dieses zu verbessern steht im Zentrum!

Beispiele für UNTERRICHTSINHALTE:

  • Spieltechniken, wie z.B. Fingerstyles, Pizzicato, Tapping, und Slap-Technik, Fingerpicking, Muting
  • klassische 2-Finger Wechselschlag Technik (Alternate Plucking, Free Stroke, Rest Stroke, Raking)
  • „3-Finger-Rock-Technik“ (Rechte-Hand-Technik von John Myung – Dream Theater, Billy Sheehan oder Steve Harris – Iron Maiden)
  • „3-Finger-Jazz-Plucking“ (Damian Erskine Technik und der Garry Willis Style)
  • Plectrum (Alternate Picking, Only-Downstrokes, Funky-Mute-Stroking (Bobby Vega Technik)
  • Harmonielehre, Rhythmik, Skalen, Chords
  • Pentatonik
  • Bass-Fills
  • Walking Bass
  • Griffbrettnavigation
  • Warm Up´s
  • Gehörbildung
  • Leadsheet lesen und verstehen lernen
  • Neue Basslines für eigene Songs entwickeln
  • Coversongs für deine Band herausarbeiten
  • Band- und Songdienliches Bassspiel
  • Lerne interessante Bass-Solos zu spielen
  • Improvisation
  • Die dazugehörige Theorie auf Wunsch „mit“ oder  auch „ohne“ Noten möglich!
  • Einführung DAW, Home-Studio, Recording
  • Tipps fürs Recording von Basslines
  • und vieles mehr!

Ich biete dir ein INDIVIDUELLES UNTERRICHTSERLEBNIS, bei dem du aus jeder Stunde garantiert etwas mitnehmen wirst. Im praxisnahen Bassunterricht kann auf viele musikalischen Stile eingegangen werden, wie z.B.: Pop, Rock, Blues, Funk, Soul, Motown, Worship, Country, Schlager, Funk, Punkrock, Indie, Hiphop, Reggae etc.

Mit viel Freude und Professionalität helfe ich dir, deine eigene „musikalische Stimme“ auf deinem Instrument zu entwickeln und bringe dein Bass-Spiel in kürzester Zeit auf einen HÖHEREN LEVEL.

ZUSAMMENGEFASST „Das praktische und songdienliche Bassspiel und der Groove, stehen bei meinem Unterrichtskonzept im Vordergrund und die Theorie dient nur zur Veranschaulichung und um Verständnis für das gespielte aufzubauen.“

WO? 1:1 Unterricht Saarlandweit möglich oder über Internet (One-to-One Skype, ZOOM oder FaceTime, Online Lesson)

INTERESSE?  Schreibe einfach eine E-Mail an: Bassunterricht@Hoffmann-Chris.de